Es gibt Tage...

Manchmal gibt es Zeiten in denen ich mich selbst nicht kenne.
Manchmal gibt es Zeiten in denen sich mein Herz mit Hass fühlt.
Manchmal gibt es Zeiten in denen ich einfach nur gern allein wäre.
Manchmal gibt es Zeiten da verfluch ich alles und jeden.
Manchmal gibt es Zeiten da stell ich alles in Frage
Manchmal gibt es Zeiten da frag ich mich wer eigtl noch zu mir hält
Manchmal gibt es Zeiten da frag ich mich was ich falsch gemacht hab.

Ich spüre ein Gefühl in mir, das ich noch nie gefühlt habe und auch nie dachte es zu fühlen. Es ist Hass. Ich hasse alle denen es so gut geht, ich hasse alle die mich nicht verstehen, ich hasse alle die mich nicht lassen, ich hasse alle die nicht merken das ich sie jetzt brauche und vor allem hasse ich mich. Ich hasse mich dafür das ich so empfinde, ich schäme mich dafür das ich so empfinde. Ich fühle mich so leer. Unfähig zu schreien. Der Schmerz er will nicht gehen, was soll ich denn noch tun. Bei diesen Zeilen kommen mir die Tränen. Was kann ich tun? Ich sollte dankbar sein, dankbar dafür das ich noch lebe. Stattdessen sitz ich hier und spüre nur Trauer in mir. Ich denk an meine Eltern, ich kann ihnen das nicht antun. Doch denkt auch jemand an mich? Bzw. denkt jemand daran wie dunkel es in mir aussehen könnte? Wieso gibt es niemanden der mich versteht. Bin ich denn so seltsam? Wer hatte das recht dazu mich so zu behandeln, mich so erkranken zu lassen, mich jetzt so leiden zu lassen. Sollte ich vllt doch sterben? Nur ist der Plan fehlgeschlagen? Muss ich deswegen leiden? Muss ich leiden weil ich es gewagt habe ein recht ein zu fordern, das recht auf leben? Soll ich nun deswegen bestraft werden? Wieso fühl ich mich so hilflos? Wieso will ich weinen doch nix passiert? Wieso such ich hilfe in meiner Vergangenheit? Wieso denk ich das mir Leute aus meine Vergangenheit helfen könnten, mich verstehen könnten? Ich möchte nach ihnen rufen, doch ich weiß, sie werden nicht hören..

Niemand wird mich hören, weil es so sein soll. So hilflos hab ich mich noch nie gefühlt, was soll das werden, ein test? Gibt es jemanden der sich wirklich interessiert? der nicht nur heuchelt? Wo sind sie denn jetzt alle in den schlechten Zeiten? Niemand macht sich die mühe mich zu verstehen. Wieso empfinde ich jetzt so einen Hass? Wer kann mir diese Frage beantworten? Wer ist denn jetzt hier , da für mich wie sie’s mir alle versprochen haben. Wo? verdammt wo denn? Wo ist hier jemand der mich in den arm nimmt? mich tröstet? Einfach nur da ist und mir wieder mut gibt. Der mir zeigt das ich doch nicht nur hassen kann, das ich doch noch ein Sinn in diesem Leben hab. Das sich das kämpfen doch gelohnt hat und nicht alles umsonst war. Es heißt doch die Hoffnung stirbt zuletzt. Was ist wenn man die Hoffnung aufgegeben hat? Was soll man dann tun? Ist das eigene Leben dann vorbei? Ist es dann zeit zu gehen? Was ist wenn ich meinen sinn nicht sehe? Wenn ich ihn aus den Augen verloren hab. Ich habe so angst, so verdammte angst. Ich fühl mich einfach nur allein. Was soll ich denn nur tun.? Sogar Erinnerungen an früher sind verschwommen. Wie lang soll mein Kampf noch gehen? Ich weiß es nicht, verdammt ich weiß es einfach nicht. Wieso sterben Menschen? Wieso sterben die besten Menschen so früh? warum? was soll das denn? verdammt wer bestimmt wer zu gehen hat und wer net? und wieso dürfen wir da nicht mit reden? Sind wir denn alle nur zur Belustigung da? Zur Belustigung einer einzelnen Figur? Einer Figur, wo net mal geklärt ist ob es sie überhaupt gibt. Ist es strafbar daran zu zweifeln ob es sie gibt? Wenn es sie gibt, wie kann sie zulassen das man so leidet? macht es spaß zu zusehen? Ich hab diesen drang in mir, ich möchte alles klein schlagen, zerhacken, wände einreißen, schreien, zu boden sinken, ich hoffe dadurch das dieser Schmerz, dieser Zorn, dieser Hass endlich geht. Ich möchte nicht zu den Menschen gehören die alles und letztendlich sich selbst hassen die nix mehr empfinden außer hass und Schmerz. Die das Leben hassen, die mit dem leben abschließen möchten, nein zu diesen Menschen will ich nicht gehören doch zieht mich etwas unaufhörlich zu dieser Gruppe Menschen hin zu. Wen habe ich denn gestört? warum darf ich net mehr so sein wie ich war? was hab ich denn verbrochen? WAS? Wieso dürfen alle glücklich sein, nur ich nicht?? Wann ist das alles hier vorbei?

Gibt es Menschen die es jetzt ungerecht finden das ich überlebt habe, während andere die weniger schwach sind, die nützlicher sind, durch einen Unfall starben? Gibt es solche Menschen? Denk ich sogar selbst so? Nehme ich mir das zum Vorwurf? Wer hat mich gefragt ob ich diesen verdammten weg gehen will? wer? Hat überhaupt jemand gefragt ob ich für das alles stark genug bin? Ist das was ich tu richtig? Kann es überhaupt falsch sein? Gibt es eigtl iwo da draußen nur einen einzigen Menschen der mich versteht? So wirklich versteht und nicht einfach nur so sagt das er’s tut? Der wirklich aus tiefsten Herzen versteht und sogar das selbe fühlt? Ich sehe mich alleine einen dunklen weg entlang gehen, allein, niemand da der mich hält und auffängt. Es wird nie jemanden geben der das fühlt was ich fühle. Der meine Gedanken versteht. Ich kann’s einfach nicht verstehen. Ich bin fremd in meinem eigenen Leben.


6.1.08 10:32

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen